Responsive Menu
Add more content here...

„Hybride Meetings“ nach erfolgreichem Start in 2020 wieder am Start

24. März 2021

„Hybride Meetings“ nach erfolgreichem Start in 2020 wieder am Start

Sie habe es ausprobiert, weil sie immer aktuell bleiben wollen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ANDERS Hotels Walsrode: Der Einstieg in die vielseitige Tagungswelt des „Hybriden Tagens auch im ANDERS Hotel Walsrode war im vergangenen Jahr ein voller Erfolg. Corona erhöht die Ansprüche der Tagungsgäste und macht ideenreich. Und darum bietet das bekannte Seminar- und Tagungshotel in der Lüneburger Heide, im Städtedreieck: HH-HB-H hybride Meetings und Events in unterschiedlichen Formen in gleich drei verschiedenen Tagungsräumen auch weiterhin an. Neu ist, dass sich jeder Tagungsteilnehmer vor der Veranstaltung auf Corona testen lassen kann. Das Hotel arbeitet hier mit dem örtlichen Deutschen Rote Kreuz eng zusammen.

Hybride Tagungen, erklärt Hotelchef Reimer Eisenberg so: Viele Geschäftsreisende sind häufig tagelang von einem Termin zum nächsten unterwegs. Staus und Verspätungen bei der Anreise erzeugen Zeitdruck und nicht häufig den Wunsch nach weniger Stress. Während des Lockdowns dann der Stillstand, die Abstandsregeln machten viele Treffen unmöglich oder nur unter starken Einschränkungen durchführbar. Was sich etablierte, waren zuvor häufig verschmähte Online-Meetings. Ob über Zoom, Jitsi, WebEx oder Skype – auf einmal war es möglich, was viele zuvor verweigerten: Virtuelle Konferenzen und Veranstaltungen.

Wenn die ersten Lockerungen auch in der Hotel- und Tagungsbranche wieder möglich sind, geht es auch im Konferenz- und Meeting Bereich wieder los- „Dann endlich dürfen wir zeigen, dass wir auch diesen Anforderungen gewachsen sind,“ sagt Reimer Eisenberg. Warum die neu gewonnenen Erkenntnisse nicht in Teilen übernehmen und so entfernt sitzenden Mitarbeitern oder Kunden auch ohne lange Anreise die Teilnahme am Meeting ermöglichen? Die Lösung bieten sogenannte hybride Veranstaltungen – Teilnehmer können vor Ort sein oder sich über entsprechende Technik dazuschalten. „Genau darauf haben wir uns vorbereitet.“

Der größte Vorteil liege auf der Hand: Stundenlange Anfahrten können vermieden werden, auch Homeoffice-Mitarbeiter und Kunden aus dem Aus- oder dem weit entfernten Inland können an einem Meeting teilnehmen. Konferenzteilnehmer, die quarantänebedingt nicht reisen dürfen/konnten, sind ebenso dabei wie durch Reisebeschränkungen betroffene Teilnehmer. Da trotzdem der persönliche Kontakt immer eine wichtige Rolle spielen wird, sind hybride Veranstaltungen die ideale Kombination für alle Beteiligten.

Für weitere Informationen steht das ANDERS-Tagungsteam gern zur Verfügung. „Sprechen Sie uns einfach an, wir machen vieles ANDERS möglich.“